Frühes Aus für Vettel! Verstappen gewinnt Qualifying für Kanada

Frühes Aus für Vettel! Verstappen gewinnt Qualifying für Kanada

Enttäuschung für Sebastian Vettel, ein Crash von Sergio Perez, ein starker Auftritt von Mick Schumacher und die Pole für Weltmeister Max Verstappen vor Altmeister Fernando Alonso – das Qualifying zum Grand Prix von Kanada bot einiges Spektakel.

Vettel schied bereits im ersten Zeitdurchgang der Okay.o.-Ausscheidung zum Kanada-GP aus. Auf der nassen Strecke des Circuit Gilles Villeneuve kam der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim am Samstag nicht über den 17. Platz hinaus – nur die besten 15 durften weiterfahren.

Vettel stürzt von 3 auf 17: „Das kann nicht sein“

Nach der enttäuschenden Qualifikation wird Vettel das Rennen an diesem Sonntag (20 Uhr/Sky) von den hintersten Reihen in Angriff nehmen müssen. „Das kann nicht sein“, funkte Vettel völlig enttäuscht an seine Field. Im letzten Freien Coaching conflict er mit seinem Aston Martin noch auf einem starken dritten Platz gelandet.

Kanada-GP: Mick Schumacher sichert sich Platz in der dritten Startreihe

Umso größer conflict die Freude beim Haas-Group, das seine Piloten Kevin Magnussen und Mick Schumacher nebeneinander in der dritten Reihe platzierte. Magnussen wurde Fünfter, Schumacher Sechster – die beste Quali-Platzierung in seiner noch jungen Karriere. Für ganz großes Staunen sorgte allerdings Ex-Weltmeister Fernando Alonso, der seinen Alpina auf Rang zwei steuerte – der Spanier startet damit zum ersten Mal seit zehn Jahren aus der ersten Reihe.

Altmeister Alonso überrascht mit Platz zwei im Kanada-Qualifying

Nur gegen Max Verstappen conflict mal wieder kein Kraut und auch kein Kraftstoff gewachsen. Der niederländische Weltmeister dominierte das Qualifying mit seinem Pink Bull. Dritter wurde Carlos Sainz im Ferrari vor Rekordweltmeister Lewis Hamilton im Mercedes. Der WM-Zweite Sergio Perez schied nach einem Abflug mit seinem Pink Bull als 13. vorzeitig aus.

Das könnte Sie auch interessieren: „Krönung der Heuchelei!“ Kanadische Ministerin greift Vettel an

Für den WM-Dritten Charles Leclerc wurde die Qualifikation zum Muster ohne Wert. Wegen diverser neuer Motorenteile wird er von ganz hinten starten müssen. Im Klassement führt Verstappen mit 150 Punkten vor Perez (129) und Leclerc (116).